Für den Online-Zugriff auf die Insolvenzverfahren
nutzen Sie bitte obenstehenden Link.

2017-08-21
Nachlassinsolvenzverfahren Petra Stevermüer eröffnet
Details

 

Insolvenzverwaltung
Ein Schwerpunkt unserer Sozietät ist die Insolvenzverwaltung. Neben den acht Partnern werden derzeit sechs weitere Rechtsanwälte als Insolvenzverwalter und Treuhänder von verschiedenen Gerichten in Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein bestellt.

Die Sozietät bearbeitet sowohl Verbraucherinsolvenzverfahren, kleinere Regelinsolvenzverfahren als auch Großinsolvenzen mit mehreren 100 Arbeitnehmern und bis zu 15.000 Gläubigern – in einem Fall sogar bis zu 120.000 Gläubigern.

Unser Denken und Handeln ist geprägt durch das Ziel, Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze nach Möglichkeit zu erhalten. Eine große Zahl von übertragenden Sanierungen und Firmenfortführungen vor und in der Insolvenz belegt, dass dieses Ziel in vielen Fällen erreicht werden konnte, und das in ganz unterschiedlichen Branchen.

Insolvenzplanverfahren
Einen weiteren Schwerpunkt unserer Tätigkeit bildet die Bearbeitung von Insolvenzplanverfahren im Sinne von §§ 217 ff. InsO. Der Gesetzgeber hat mit diesem vom Insolvenzverwalter geleiteten Vergleich eine Alternative zur Sanierung in der Insolvenz geschaffen. Gegenüber der Regelabwicklung eröffnet das Verfahren individuellere Gestaltungsmöglichkeiten und stärkt insbesondere auch die Mitbestimmungsrechte der betroffenen Gläubiger. Bereits mehrfach ist es uns gelungen, Insolvenzplanverfahren mit bis zu 2.600 Gläubigern erfolgreich umzusetzen und so eine bestmögliche Gläubigerbefriedung zu erreichen.

Zwangsverwaltung
Zudem sind wir als Zwangsverwalter an verschiedenen Gerichten tätig. In diesem Zusammenhang übernehmen wir die Verwaltung von Grundstücken mit Wohn- und Geschäftseinheiten.

Beratungsleistungen
Schließlich bieten wir qualifizierte Beratung und Begleitung bei Unternehmensgründungen sowie Käufen und Verkäufen von Unternehmen oder Unternehmensteilen an.

 
© 2012, Rechtsanwälte Henningsmeier